Ihr Spezialist für Sanierungen von Feuchtigkeitsschäden am Gebäude.

Bodenbeschichtung

Abdichtung, Beschichtung und individuelle Gestaltung jedes Bodens

Bodenabdichtung

Eine Bodenbeschichtung soll den Boden vor allem schützen, seinen wirtschaftlichen Wert erhalten und seinen Nutzenwert erhöhen. Abhängig davon, wie der Boden beansprucht werden soll, sollten bei der Auswahl einer Bodenbeschichtung die Abrieb- und Druckfestigkeit, die Rutschhemmung, der Korrosionsschutz und die Beständigkeit gegenüber den Einflüssen von Laugen, Salzen, Lösemitteln oder anderen aggressiven Materialien beachtet werden.

Unsere Werkstoffe sind auf der Basis von Epoxid-, Polyurethan- oder Acrylatharz hergestellt und können so den unterschiedlichsten technischen Anforderungen gerecht werden.

Die dekorativen Gestaltungsmöglichkeiten richten sich ganz nach Ihren Wünschen. Wir stellen Ihnen auch gerne die aktuellen Trends vor. Ein attraktiver Bodenbelag ist ein großes Plus für jede Anwendung, von Wohnräumen und Kellern über Terrassen und Wege, Garagen und Lager-/Produktionshallen, Schwimmbäder und Saunalandschaften bis hin zu Verkaufs- und Ausstellungsräumen.

Die farbliche Gestaltung kann rein dekorativ sein, aber auch praktische Aspekte haben, indem Wege, Arbeitsbereiche, Gefahrenzonen usw. markiert werden.

Mit Spachtelbelägen aus Natursteinen, gefärbten Quarzsteinchen oder anderen interessanten Materialien können besonders ansprechende Bodenbeschichtungen hergestellt werden. Zur Bindung und Festigung der dekorativen Spachtelbeläge wird lösemittelfreies Polyurethanharz verwendet.

 

Mauertrockenlegung

Die Produktqualität von Bautenschutz im Bereich Mauerwerkssanierung sind optimal angepasste salzspeichernde Sanierputze mit hoher Porosität und Wasserdurchlässigkeit. Damit können auf einem salzgeschädigten Mauerwerk eine dauerhaft trockene und ausblühungsfreie Putzoberfläche erreichen. Die verschiedenen Sanierputze eignen sich bestens zur Altbaus

...Weiter

Wasserschadenbeseitigung

 Rohrbruchbeseitigung 1. Ein Rohrbruch setzt voraus, dass das Material des Rohres durch ein Loch oder einen Riss beschädigt ist. 2. Ein Leitungswasserschaden ist nur dann anzunehmen, wenn aus einem Rohr ausgetretenes Wasser Gegenstände des Versicherten beschädigt (beispielsweise bei Durchnässungsschäden. 3. Senkt sich das Leitungssystem des Versich

...Weiter